Schauen Riechen Schmecken Genießen Als ausgebildete und diplomierte TEH Praktikerin vermittle ich uraltes Wissen und die Liebe und Achtsamkeit zur Natur. Kräuter sollen möglichst oft und regelmäßig auf unserem Speiseplan stehen. Denn diese liefern dem Körper wichtige Vitalstoffe und helfen so, den Körper in Schwung zu bringen. Ich zeige Euch, wie Ihr essbare Wildkräuter und -früchte sicher erkennen, sammeln und daraus feine Köstlichkeiten zaubern könnt.
Ernährungspyramide Die Ernährungspyramide ist abwechslungsreich, vollwertig und bunt. Mit Spaß und Genuss essen und trinken und das auch noch gesund – leichter gesagt als getan! Die Ernährungspyramide hilft Ihnen dabei. Sie liefert einen Rahmen, den Sie nach Ihren eigenen Bedürfnissen, Ihrem Geschmack und Gewohnheiten ohne großen Verzicht füllen können.
Mit der Energie und Kraft der Kräuter in den Tag starten! So geschmackvoll fängt ein schöner Tag an! Nach dem Aufstehen ein erster Blick auf die Gipfel der Karnischen Alpen und der Urlaubstag kann mit einem herzhaften Frühstück beginnen. Produkte aus eigener Erzeugung: verschiedene Brote aus hauseigener Rezeptur, Omas Hausbrot, Gewürz-, Vollkorn-, Kürbiskernbrot …….. Müsli-Ecke, hausgemachte Marmeladen, Aufstriche und Pasteten mit verschiedenen Kräutern aus dem Garten, Hauswurst, Hausspeck ...... Unsere VitamineckeTees aus dem Kräutergarten oder der Natur, Fruchtsäfte aus frischen Kräutern und Obst von liebevoller Hand zubereitet, Obstkorb …..
Energie und Geschmack pur - aus der Natur Kräuter sollen möglichst oft und regelmäßig auf unserem Speiseplan stehen. Denn diese liefern dem Körper wichtige Vitalstoffe und helfen so, den Körper in Schwung zu bringen. Mit Wildkräuter verwöhne ich gerne unsere Gäste mit dem „Luxus“ aus der Küche. Kräutergenuss vom Feinsten - es muß nicht immer Schnittlauch sein -
Natur und Kräuter Gerichte aus der Tiefkühltruhe oder der Dose - so genanntes „Convenience-Food“- kommen den heutigen Bedürfnissen des Zeitsparens entgegen: Sie sind schnell zubereitet, fertig zusammengestellt. Kochen und Abschmecken werden überflüssig. Pauschal zu sagen, dass diese Gerichte unausgewogen sind, ist jedoch aus ernährungswissenschaftlicher Sicht unangebracht, denn die Angebotspalette ist heute sehr breit und die ernährungsphysiologische Qualität der Angebote sehr unterschiedlich. Zu bemängeln ist, dass uns mit dem steigenden Einsatz von Fertigprodukten der ursprüngliche Geschmack der Grundnahrungsmittel sowie der kompetente Umgang mit ihnen immer fremder werden. Diesen Prinzipien möchte ich entgegensteuern und den ursprünglichen Geschmack ohne Aromastoffe produzieren, ob in meinen Menüs oder in meinen Produkten. Nur selten wird uns bewusst, wie sehr der Geschmack unserer Speisen unser Wohlbefinden beeinflusst. Zwar galten früher schon etliche der heute gebrauchten Gewürze und Kräuter als Heilmittel, ja, wurden sogar zuerst nur wegen ihrer angeblichen oder tatsächlichen heilenden Kräfte genutzt, um erst später auch als Gewürz Verwendung zu finden. Aber erst in jüngerer Zeit deckten systematische Untersuchungen den vielfältigen Wirkungsmechanismus der in den Gewürzen/Kräutern enthaltenen Substanzen auf. Festzustellen bleibt, dass durch Gewürze nicht nur unsere Nahrung schmackhafter und bekömmlicher wird, sondern dass die in ihnen enthaltenen ätherischen Öle, Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe den Ablauf zahlreicher biologischer Funktionen in unserem Körper zu unserem Nutzen sehr vielfältig beeinflussen.
Bildergalerie